KOSTENLOSER VERSAND AB 39€

Wie du richtig guten Kaffee in der Filterkaffeemaschine zubereitest | ROFFEE COFFEE

Wie du richtig guten Kaffee in der Filterkaffeemaschine zubereitest

Die Kaffeemaschine mit Filter ist für viele von uns ein wichtiger Teil des Morgens, egal ob im Büro oder zu Hause. Dabei ist die wichtigste Eigenschaft einer guten Filterkaffeemaschine die Temperatur, auf die sie das Wasser erhitzt. Da viele bereits eine Kaffeemaschine besitzen und diese nicht unbedingt ersetzen wollen, möchten wir an dieser Stelle auf weitere wichtige Details eingehen. Deshalb haben wir eine Liste mit 6 Dingen erstellt, auf die du achten solltest, damit dein Filterkaffee richtig gut wird.

Was du benötigst:

Filterkaffee Filterkaffeemaschine
Filter Kaffeemühle
Kaffeewaage


Kaffee tropft in eine Karaffe

1. Auswahl des Filters

Die Wahl des Filtertyps ist reine Geschmackssache. Sowohl der Permanentfilter als auch der Papierfilter können sehr guten Kaffee ergeben, je nachdem, was gewollt ist. Kurzgesagt lässt der Permanentfilter mehr Kaffeeöle und unlösliche Kaffeeteilchen durch. Bei Verwendung des Permanentfilter hat der Kaffee daher ein intensiveres Aroma und einen ausgeprägteren Körper, während der Kaffee mit dem Papierfilter einen klareren, komplexeren Geschmack und mehr Süße aufweist.

2. Gründliche Reinigung

Es ist zwar mühsam, aber für einen exzellenten Kaffeegenuss unumgänglich. Der Filterkorb, die Kaffeekanne und der Permanentfilter, falls vorhanden, sollten nach jeder Zubereitung gereinigt werden. Kaffeeöle und Kaffeesatz lagern sich auf diesen Komponenten ab und beeinflussen den Geschmack der folgenden Kaffees.

3. Guter Kaffee

Für das perfekte Geschmackserlebnis sollte der Kaffee erst kurz vorher gemahlen werden. Ein leicht grober Mahlgrad, der in etwa Maismehl ähnelt, wird hier empfohlen. Falls während der Zubereitung das Wasser bis zur Oberkante des Filters oder direkt darübersteigt und an den Seiten herunterfließt, ist klar, dass der Mahlgrad zu fein oder die Kaffeemenge zu groß ist.

4. Die Menge macht's

Das Kaffeepulver im Verhältnis 60g auf 1 Liter Wasser in der Filter geben und durch sanftes Schütteln gleichmäßig verteilen. Bei abweichender Wassermenge entsprechend skalieren.

5. Vorheizen

Setze den Filter ein, fülle den Tank mit 0,5-1 l Wasser und schalte die Filterkaffeemaschine an. Dieses Vorheizen nur mit Wasser ohne Kaffee birgt einige Vorteile:

  1. Bessere Extraktion des Kaffeearomas, da die Temperatur der gesamten Maschine höher und stabiler über die Zeit ist.
  2. Kein Papiergeschmack, bei Verwendung eines Papierfilters, da der Filter ausgespült wird.
  3. Ausspülen des alten, abgestandenen Wassers aus dem Wasserbehälter.

6. Servieren

Bei vielen Filterkaffeemaschinen steht die Karaffe auf einer Kochplatte, die in den meisten Fällen eine zu hohe Temperatur besitzt, wodurch der Kaffee mit der Zeit bitter wird, wenn er nach Abschluss der Zubereitung dort verbleibt. Daher sollte der Kaffee nach Beendigung des Brühvorgangs zügig getrunken oder in eine Thermoskanne umgefüllt werden.

Dir haben unsere Tipps geholfen oder du hast Anregungen zu dem Thema? Dann würden wir uns über einen Kommentar freuen!

 

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Newsletter

Trag' dich in unseren Newsletter ein, um Informationen rund um die Themen Kaffee und Motivation zu erhalten

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen